Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Archiv:


Die Linke Ratsfraktion tritt für den Frieden ein

DIE LINKE. Krefeld und die Linke Ratsfraktion treten für eine friedliche, atomwaffenfreie Zukunft ein. Fraktionsvorsitzender Basri Cakir hat auf ein Schreiben des Krefelder Friedensbündnisses reagiert und sich an Oberbürgermeister Kathstede gewandt und ihn aufgefordert, für eine Welt ohne Atomwaffen auch in Krefeld Flagge zu zeigen.
Am 08.07. ist ein internationaler Gedenktag gegen den Einsatz von Atomwaffen. Der Krefelder Oberbürgermeister ist ein Mitglied von „Mayors for peace“ (Bürgermeister für den Frieden). Seit 3 Jahren werden am 08. Juli in hunderten bundesdeutschen Städten durch deren Bürgermeister die Flaggen „Bürgermeister für Frieden“ gehisst.
In diesem Jahr wird dies endlich auch in Krefeld getan.
Denn der Oberbürgermeister hat die Beteiligung Krefelds zugesagt. So wird Bürgermeister Frank Meier am 08.07.2014 die Friedensfahne durch das Krefelder Friedensbündnis übergeben und zum ersten Mal in Krefeld die Fahne „Bürgermeister für Frieden“ gehisst werden. Diese Aktion findet am 8.Juli 14 um 17.30 vor dem Krefelder Rathaus statt. Als eine Friedenspartei unterstützt DIE LINKE. Krefeld diese Aktion und ruft alle Krefelderinnen und Krefelder dazu auf, sich zu beteiligen.

Basri Cakir
Fraktionsvorsitzender