Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Archiv:


Artikel der RP vom 8.April 2014 „Fichtenhain: Straße nach Nazi benannt“

Es ist zu begrüßen, dass die RP in ihrer gestrigen Ausgabe darauf hinweist, dass in Krefeld eine Straße nach Hans-Günther Sohl benannt wurde. Die RP bezeichnet Sohl korrekt als „Nazi“. Die „Linke“ im Rat der Stadt Krefeld hatte bereits vor über zwei Jahren eine Anfrage an die Verwaltung der Stadt gestellt. Überprüft werden sollte, welche Straßennamen in Krefeld aufgrund der NS-Vergangenheit belastet sind. Eine Antwort gibt es bis heute nicht. Der Ratsherr der „Linken“, Basri Cakir, wurde sogar während einer Ratssitzung vom OB Kathstede öffentlich gerügt. Basri Cakir hatte an die schon lange ausstehende Antwort der Verwaltung erinnert. Der OB antwortete in der Ratssitzung, Herr Cakir müsse noch lernen, dass die Verwaltung Wichtigeres zu tun hätte. Die „Linke“ fordert den Oberbürgermeister auf, sich endlich der NS-Vergangenheit zu stellen und die Öffentlichkeit der Stadt Krefeld über die belasteten Straßennamen zu informieren.